Welche sind die neuen Rolex Modelle im Jahr 2023? 

Rolex hat einige neue Modelle im Jahr 2023 heraus gebracht

Das Jahr 2023 ist nun schon im vollen Gange. Wie auch in unserm alltäglichen Leben erwarten uns in der Uhrenwelt spannende Neuerungen. Rolex stellte uns Ende März eine ganze Bandbreite an neuen Modellen vor, die noch 2023 auf den Markt gebracht werden sollen. Darunter sind kleine Aktualisierung von zeitlosen Klassikern aber auch total ausgefallene, schrille, noch nie dagewesene, Designs.  

Im folgenden Präsentieren wir dir die neuen Modelle und alles, was du zu diesen wissen musst.  

Rolex hat für das Jahr 2023 eine Bandbreite an neuen Modellen vorgestellt. Darunter sind: eine Neuauflage der Daytona, eine Yachtmaster aus Titan, die ganz neue  Perpetual 1908 und die Day-Date 36 mit neuen Ziffernblättern und besetzter Lünette. Zudem feiert die weißgoldene Sky-Dweller zusammen mit anderen Ausführungen ihr Comeback. Darüber hinaus wurde eine gelbgoldene GMT-Master II am Jubilee-Band angekündigt sowie eine 40mm Explorer und eine Neuauflage der Oyster Perpetual.  



Neuauflage der Daytona zum 60. Geburtstag 

Die Neuauflage der Daytona
Quelle: Rolex

Die ikonische Daytona erhält zum 60. Jubiläum eine Neuauflage. Diese Armbanduhr hat in der Vergangenheit vor allem mit seinem Chronographen und seiner eleganten Ästhetik geglänzt.  

Insbesondere in Bezug auf Rennsport ist die Daytona eine absolute Ikone. 

Das Uhrwerk sowie die Ausstattung werden aufgefrischt. Ein neues Zifferblatt bringt frischen Wind in die Segel. Außerdem macht das leicht veränderte Gehäuse das Gesamterscheinungsbild der Daytona noch stimmiger.  

Das neue Uhrwerk 4131 verfügt über eine Chronergy-Hemmung, eine neue Schwungmasse mit optimiertem Kugellager und ein Paraflex-Antischocksystem.  

Bei der Platin Ausführung wird ein durchsichtiger Gehäuseboden verbaut sein, was es in der Oyster Perpetual Kollektion zuvor noch nie gegeben hat.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Die neuen Day-Date 36 Ausführungen bringen bunte Vielfalt

Mit den neuen Day-Date Modellen überrascht der Schweizer Uhrenhersteller auf allen Ebenen. Mit einer so farbenfrohen Vielfalt hätte wohl keiner gerechnet.  

Die neuen Day-Dates mit ihrem Durchmesser von 36 Millimetern dürften wohl eher für die Damenwelt interessant sein. Allerdings erfreuen sie sich auch bei Herren zunehmender Beliebtheit. Kompaktere Größen werden mittlerweile auch von Männern gerne getragen.  

Neue Zifferblätter, römische Indizes und Brilliant Besatz – die Sommer Day-Date 

Die neuen Zifferblätter sind aus Schmucksteinen angefertigt: Grüner Aventurin, Karneol und Türkis. Wenn man einen genaueren Blick auf die extravaganten Zifferblätter wirft, erinnern die Farbtöne der Zifferblätter an Sommerurlaube an der Côte d’Azur.  

Die Day-Dates sind jeweils in Everose-, Weiß-, und Gelbgold erhältlich.  

Zusätzlich ist jedes Zifferblatt mit seinen einzigartigen Musterungen ein Unikat. Es kommen noch eine mit Brillanten besetzte Lünette und besetzte römische Indizes dazu und die neue Day-Date Reihe ist komplett.  

Die Neuauflage der Day-Date
Quelle: Rolex

Die Sturm und Drang Day-Date

Die Sturm und Drang Da-Date
Quelle: Rolex

Rolex scheint bei den neu entworfenen Day-Dates in einer Sturm und Drang Phase gewesen zu sein. So eine Day-Date gab es noch nie. Die Schweizer Edelmanufaktur beweist mit diesem innovativen Design wirklichen Mut.  

Während diese Day-Date sehr extrovertiertes Zifferblatt hat, welches an ein Puzzlespiel erinnert, zeigt sie anstatt der Wochentage Gefühle wie “Hope” oder “Love” an und anstatt des Datums 31 verschiedene Emojis. Die bunten Baguette–Schliff Diamanten als Indizes runden das außergewöhnliche Erscheinungsbild ab, welche an eine Gefühlssymphonie erinnert.  

Diese Day-Date dürfte wohl etwas was für die emotionalen Rolex Träger sein.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Die neue GMT-Master II – verschiedene Zeitzonen waren noch nie so golden

Quelle: Rolex

Als nächstes folgt ein Klassiker. Die neue GMT-Master II kommt gleich in zwei neuen Varianten. Sie ist in „Rolesor gelb“(Kombination aus Edelstahl Oystersteel und Gelbgold) und in 18 Karat Gelbgold erhältlich. Die gelbgoldene Note im Kontrast zum schwarzen Zifferblatt verleiht der GMT-Master II eine noch nie dagewesene Eleganz. Ein Stundenzeiger aus Gelbgold zeigt bei diesem Modell die Zeit in einer anderen Zeitzone an.   

Die Sky-Dweller ist zurück

Ein Comeback der Sky-Dweller
Quelle: Rolex

Den Kosmopoliten und Weltenbummlern unter den Rolex Trägern dürfte die Neuauflage der Sky-Dweller ihrem Saros-Jahreskalender und den zwei anzeigten Zeitzonen gerade recht kommen. 

Die weißgoldene Sky-Dweller mit Oysterflex-Band feiert sein Comeback. Dieses hat eine Oysterclasp-Schließe und bietet optimalen Komfort mit dem Rolex Glidelock-System. On Top finden sich neuartige Farbtöne auf den Zifferblättern. Bei der Version in Everose-Gold mit Oyster-Band ist die Sky-Dweller mit einem blaugrünen Zifferblatt versehen, während die Ausführung in Rolesor weiß mit einem mintgrünen Zifferblatt glänzen darf. 

Wie auch bei der Daytona profitiert die Sky-Dweller von technischen Upgrades. Das neue Uhrwerk 9002 hat ebenfalls eine neue Schwungmasse mit optimiertem Kugellager und eine Chronergy-Hemmung.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Eine grössere Explorer für alle Abenteurer

Die neue Explorer von Rolex
Quelle: Rolex

Die neue Explorer wird ein Stück größer. Abenteuer dürfen sich auf eine Explorer freuen, die es mit 40mm noch nie so in der Rolex Geschichte gegeben hat. Das leicht gewachsene Gehäuse ermöglicht der Explorer zusätzlich zu den alten Tugenden wie Robustheit und Belastbarkeit, die das Modell auszeichnet, eine noch bessere Ablesbarkeit, was insbesondere in Extremsituationen praktisch ist.  

Ein zukünftiger Klassiker? – die Perpetual 1908

Ein zukünftiger Klassiker - die Perpetual 1908
Quelle: Rolex

Rolex präsentiert auch ein völlig neues Modell in der Perpetual Reihe: die 1908.  

Diese Uhr ist an den Anfängen der Firmengeschichte von Rolex inspiriert, nämlich an der ersten Rolex mit Perpetual-Rotor. Dabei ist der Name “1908” eine Hommage an das Jahr, in dem Rolex offiziell als Marke in der Schweiz eingetragen wurde.  

Dabei ordnet sich die 1908 in eine klassische Designrichtung ein. Eine bombierte Lünette, die facettierten Indizes sowie das Alligatorlederband mit grünem Innenfutter verleihen der 1908 ein klassisches Auftreten.  

Das Gehäuse ist in 18 Karat Gelb- oder Weißgold erhältlich und die Zifferblätter gibt es in tiefweiß und in tiefschwarz. Ähnlich wie bei der Daytona verfügt auch dieser neue Zeitanzeiger über einen transparenten Gehäuseboden, der Einblick in das faszinierende Innenleben der Rolex gewährt. Darüber hinaus hat die 1908 eine neuartige Dualclasp-Schließe.  

Quelle: Rolex

Doch mit dem Chronometer der Superlative und dem eigens nur für dieses Modell kreierte Uhrwerk ist die 1908 auch ein technisches Meisterwerk. Der Kaliber 7140 mit der kleinen Sekunde ermöglicht diesen Geniestreich erst. Dabei brachte die Innovation dieser Uhr fünf Patenanmeldungen hervor.  

Rolex vereint 100 Jahre lang angehäuftes Wissen mit neuer Technologie und zeigt wieder mal auf, dass das Unternehmen immer noch nach Innovation, Exzellenz und Perfektion strebt. Die 1908 fusioniert klassisches Design mit neuer Technik.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Die neue Yacht-Master 42 aus Titan ist superleicht

Die neue Yachtmaster II
Quelle: Rolex

Die neue Yacht-Master II zeichnet sich durch ihr neues Material, aus dem sie angefertigt ist, aus. Das Titan RLX ist besonders robust und leicht. Diese Leichtigkeit erlaubt besondere Bewegungsfreiheit, welche vor allem beim Segeln von enormen Vorteil sein dürfte.  

Die neue Legierung Titan RLX ist superleicht, sehr schwer zu verformen und äußerst korrosionsbeständig. Sowohl das Gehäuse der neuen Yacht Master 42 als auch das altbekannte Oyster-Band bestehen aus der neuen Legierung.  

Designtechnisch zeichnet sich die Armbanduhr vor allem durch seine Kombination aus glänzenden und matten Oberflächen aus. Die satinierten und polierten Flächen präsentieren bei Lichteinfall ein harmonisches und elegantes Zusammenspiel, welches der Yacht-Master eine unbestreitbare Eleganz verleiht.  

Dabei ist die neue Yachtmaster nach der Oyster Perpetual Deepsea Challenge bereits die zweite Rolex mit der neuen Legierung Titan RLX.  

Vor allem für Sportler oder Uhrenliebhaber, die gerne leichte Uhren tragen, dürfte diese Neuheit äußerst interessant sein.  

Die neue Oyster Perpetual ist laut und bunt

die neue Oyster Perpetual ist farbenfroh
Quelle: Rolex

Zu guter Letzt gibt es auch eine Neuerung beim Einsteiger Modell von Rolex, der Oyster Perpetual.  

Die neue Oyster Perpetual kommt ähnlich wie die bereits erwähnte Day-Date 36 mit einem sehr lauten, farbenfrohen und extrovertierten Zifferblatt daher. Dieses besteht aus einem türkisem Hintergrund, vor welchem Kreise, die an ein Feuerwerk erinnern, in den verschiedensten Farben angeordnet sind. Dabei heben sich die schlichten weißen Indizes und Zeiger von der Farbkulisse ab. 

Die neue Variante ist mit 31 mm, 36 mm sowie 41 mm Durchmesser erhältlich und bringt eine jugendliche Prise ohnehin schon bunte Oyster Modelreihe, welche im Jahr 2020 eingeführt wurde.  

Diese Version der Oyster Perpetual kommt mit ihrem sehr verspielten Zifferblatt wohl eher für die jüngere Käuferschaft in Frage, was auch gut zum Einsteigermodell passen würde.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Fazit – Rolex enttäuscht auch im Jahr 2023 nicht

Sowohl die neuen, sehr ausgelassenen Day-Date Modelle als auch das bunte Zifferblatt der zuletzt erwähnten Oyster Perpetual beweisen eine Revolution in Sachen Design. 

Mit dem ganz neuen Modell der 1908 haben wahrscheinlich nur wenige gerechnet. Dieses ist ein Symbol dafür, dass Rolex seine in der Firmengeschichte fest verwurzeltes Streben nach Innovation und Exzellenz auch nach über 100 Jahren nicht verloren hat. Doch auch alle anderen Uhren weißen bemerkenswerte Neuerungen auf.  

Schließlich dürfte bei einer so großen Bandbreite an neuen Modellen für jeden Rolex Fan oder auch Einsteiger etwas dabei sein. Einige dieser Modelle werden allerdings sehr begehrt sein, was bei einer Limitierten Produktion dazu führen wird, das es sich es äußerst schwierig gestalten wird, auf die Warteliste zu kommen und diese auf regulärem Wege zu ergattern.  

Quelle Titelbild: Rolex


Über den Autor

Autor bei Gentleman-watches

Alexander Weinberger

Für mich ist das Faszinierendste an Uhren das Zusammenspiel aus präzisem Handwerk und künstlerischer Entfaltung. Hunderte kleine Teile müssen bei einem Uhrwerk exakt so zusammengesetzt werden, dass sie ein großes Ganzes ergeben.


Ähnliche Beiträge