Welche Rolex Uhr ist das beste Investment? 

Die Day-date Konfiguration mit dem Präsidenten Armband ist die beliebteste von allen.

Wer kennt diese Weisheiten nicht: “Wenn du vor ein paar Jahren für 1000 Euro Bitcoin gekauft hättest, wärst du jetzt Multimillionär” oder “Hättest du schon in den frühen 2000ern Apple oder Amazon Aktien gekauft, dann hättest du ausgesorgt und bräuchtest nicht mehr arbeiten”.  

Auch in der Uhrenwelt, hört man immer wieder ähnliche Satzgefüge im Konjunktiv. Denn es steht fest, dass sich aufgrund des Luxusuhrenhypes in den letzten Jahren der Wert bestimmter Modelle vervielfacht hat. Ebenso verhält es sich mit vielen Rolex Uhren.  

Bestimmt hat sich schon so mancher gedacht, dass man vor Jahren eine Rolex kaufen hätte sollen, um vom Hype um Rolex zu profitieren. Im Nachhinein ist man eben immer schlauer.  

Doch trotzdem ist es interessant zu sehen, wie sich bestimmte Modelle von Rolex werttechnisch in den letzten Jahren entwickelt haben. Welches Modell aus der Oyster Reihe hat am besten performt? Und was sind wichtige Indizien für die Wertentwicklung einer Rolex Uhr?  

Die Rolex, welche sich am besten für ein Investment eignet, ist die Daytona in Edelstahl. Dieses Modell ist extrem beliebt und hat sehr lange Wartezeiten, was den hohen Preis am Zweitmarkt erklärt. Es bietet sich an, auf die Referenz 116520 zu setzten, da es die letzte Daytona ohne Keramiklünette ist. Die Submariner und die GMT-Master II Modelle mit bunter Lünette sind ebenfalls sehr beliebt und vielversprechend in der Wertentwicklung.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Der Wert einer Rolex bemisst sich an vielen Faktoren  

Rolex Uhren sind in der Vergangenheit durch die Decke gegangen. Jeder wollte sie. Das Angebot war allerdings überschaubar. Das Resultat: Die begehrten Modelle der Marke mit der goldenen Krone sind nur nach dem Abwarten einer Rolex-Warteliste erhältlich und werden zu horrenden Preisen auf dem Zweitmarkt gehandelt.  

Angebot – Nachfrage und Trends 

Der wichtigste Faktor, den wir bereits erwähnt haben, ist, wie viele Uhren angeboten werden. Da die Produktion von Rolex Begrenz ist, sind bestimmte Rolex Modelle sehr begehrt. Das führt dazu, dass die Uhren so teuer werden. Man sollte also immer auf die Beliebtheit eines bestimmten Rolex Modells achten.  

Das allein ist meistens schon ein wegweisender Indikator, wie sich eine Uhr preislich entwickeln wird.  

Hierbei ist es auch von Vorteil, auf modische Trends zu achten. Es gibt immer wieder Phasen, in denen bunte Zifferblätter oder eine bestimmte Farbe, wie sie in den neuen Rolex Modellen von 2023 zu finden sind, extrem nachgefragt sind. Wenn man dies kommen sieht, kann man unter Umständen mit massiven Profiten rechnen. 


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Uhren Politik von Rolex  

Ein weiterer fast genauso wichtiger Faktor ist die Uhren Politik von Rolex. Du solltest genau darauf achten, welche Modelle beziehungsweise Ausführungen von Rolex eingestellt werden und welche erweitert werden. Denn eingestellte Modelle werden in den folgenden Jahren selten und steigen oft stark im Preis.  

Material  

Die Armbanduhren der Edelmanufaktur aus Genf sind in verschiedenen Materialien erhältlich. Es gibt Edelstahl, Weiß- und Gelbgold sowie Everose, eine von Rolex selbst kreierte Roségold Legierung, Platin und sogar Titan.  

Jede Material hat seine Vor und Nachteile, welches Material das richtige für dich ist, findest unter „Aus welchem Material sollte meine Rolex-Uhr sein?

Erfahrungsgemäß lässt sich sagen, dass die Edelstahl Sportmodelle in der Vergangenheit am besten performt haben, da diese bei der breiten Masse den größten Anklang finden.  

Rolex Uhren sind in Verschiedenen Materialien erhältlich, doch welches Material ist das Beste für dich?
Quelle: Rolex

Das heißt aber nicht, dass die Goldausführungen schlechter sind. Insbesondere gewisse Day-Date Konfigurationen sowie die Daytona in Gold wurden zeitweise zu immensen Summen gehandelt. Sie sind allerdings auch wieder um ein gutes Stück im Wert gefallen.  

Es ist eben ein wenig wie das Spiel mit dem Feuer. Gelb und Roségold sind immer auffälligere Legierungen, die nicht für jedermann in Frage kommen.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Armband 

Doch auch bei den Armbändern muss unterschieden werden.  

Mit dem klassischen Oyster-Armband macht man niemals etwas falsch. Es ist ein Markenzeichen von Rolex.  

Bei bestimmten Modellen bieten sich andere Armbänder mehr an, wenn man sich eine größtmögliche Wertsteigerung erhofft. So sollte man eine Day-Date immer mit Präsident-Armband wählen. Auch Datejust Modelle am Jubilee-Armband sind tendenziell beliebter als die am Oyster-Armband.  

Die Wahl des Armbandes kann durchaus darüber entscheiden, wie gefragt deine Uhr beim verkauf ist.
Quelle: Rolex

Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Edelsteinbesatz  

Beim Edelsteinbesatz muss man differenzieren. Uhren, welche Aftermarket von einer dritten Partei besetzt worden sind, sind keine Wertanlagen. Diese braucht man erst gar nicht als Investment in Erwägung zu ziehen. Weshalb dies so ist, erklären wir in unserem Beitrag über Custom Rolex Uhren.

Es gibt vereinzelte, mit Diamanten besetzte Modelle, die extrem selten sind und eine enorme Wertsteigerung hatten und womöglich haben werden, wie zum Beispiel die GMT-Master II Ice oder die Rainbow Daytona. Diese Uhren schweben allerdings in unfassbaren preislichen Sphären, sodass ein Kauf für die meisten uninteressant sein dürfte.  

Kleine Edelstein Details wie eine besetzte Lünette oder Diamanten als Indizes können wiederum enorm beliebt sein und auch in Sachen Wertsteigerung einiges ausmachen. So sind die Baguette Indizes bei der Rolex Day-Date beispielsweise enorm beliebt.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Zustand 

Auch der Zustand ist ein ganz wichtiger Faktor bei der Wertentwicklung einer Rolex.  

Grundsätzlich gilt, je neuer, desto besser. Denn jede Macke, jeder Kratzer, jede Blessur mindert den Wert einer Uhr.  

Es sei denn, es handelt sich um ganz spezifische Vintage Referenzen. Bei diesen können nämlich lockere Zeiger und Armbänder sowie ausgebleichte Zifferblätter schnell Tausende von Euros Unterschied machen.   

Darüber hinaus ist es extrem wichtig für den Wert einer Uhr, dass Originalbox und Papiere vorhanden sind. Diese sind nicht nur ein Garant für die Echtheit der Uhr, sondern auch für den Werterhalt.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Modell  

Doch der wohl wichtigste Faktor, ob eine Rolex im Wert steigt, ist das Modell, um das es sich handelt. Grundsätzlich sind alle Oyster Modelle von Rolex sehr beliebt, nur manche eben mehr als andere. Dabei ist es kein Geheimnis, dass die Daytona in den letzten Jahren am besten performt hat. Doch auch die Rolex Sportmodelle aus Edelstahl wie die Submariner oder die GMT-Master II waren ganz oben mit dabei.  

Rolex Daytona – Die Rolex Uhr mit der besten Weiterentwicklung

Die Daytona ist ohne Zweifel eine der beliebtesten Modelle überhaupt, wenn nicht das beliebteste. Und das spiegelt sich auch bei der Wertentwicklung wider. Denn innerhalb von fünf Jahren hat sich der Preis der Daytona mehr als verdoppelt.  

 
Die Daytona ist eben eine legendäre Luxusuhr. Sie genießt dank ihres Einsatzes im Rennsport einen absoluten Kultstatuts.  

Warum ist die Daytona so teuer? 

Die Daytona ist sicherlich so beliebt, da sie über einen Chronographen verfügt, der es dem Träger ermöglicht, die Zeit zu messen und Durchschnittsgeschwindigkeiten zu ermitteln. Die Technik dahinter ist genial. Der Rolex Chronograph ist einer der besten Chronographen überhaupt, wenn nicht der Beste.  

Doch das allein ist nicht der Grund, warum die Daytona so beliebt und damit so teuer auf dem Zweitmarkt ist. Die Uhr ist Kult. Sie verkörpert nicht nur den Rennsport und die Formel 1 in einer Uhr, die Daytona ist gleichzeitig eine der teuersten Rolex Uhren, die jemals versteigert wurden. So wechselte die Paul Newman Daytona für über 17 Millionen US-Dollar den Besitzer.   

Sie ist gerade aufgrund ihrer Begehrtheit und Bekanntheit ein Symbol für Prestige und Status, was sie immer prominenter macht. So wartet man heutzutage auf eine neue Daytona über 15 Jahre beim Konzessionär, wenn man überhaupt in die Warteliste aufgenommen wird.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Was beim Kauf einer Daytona zu beachten ist 

Der Chronographen ist eine äußerst raffinierte Komplikation. Das bedeutet auch, dass man bei einer gebrauchten Uhr neben dem normalen mechanischen Uhrwerk genau darauf achten muss, dass der Chronograph richtig funktioniert.  

Die Daytona hat zwar einen ausgezeichneten Chronographen, welcher nicht anfällig ist, kaputt zu gehen. Bei falscher Handhabung oder mangelnder Wartung kann dies allerdings trotzdem vorkommen.  

Zudem fällt die Daytona leider sehr vielen Fälschungen zum Opfer. Da die Armbanduhr so beliebt ist, ist die Nachfrage nach billigen Fakes ebenfalls sehr hoch. Denn viele wollen den Status und den Wiedererkennungswert einer Daytona. Sie sind aber nicht bereit, mehrere Zehntausend dafür auszugeben.  

Am besten kaufst du deine Daytona also nur bei Zweitmarkthändlern wie zum Beispiel Watchfinder, welche Echtheit garantieren. Oder du gehst sicher, dass Originalbox und Papiere vorhanden sind.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Die vielversprechendste Daytona  

Daytonas sind mittlerweile nur noch mit Keramik Lünette erhältlich. Dies war nicht immer so. Früher bestanden die Lünetten ebenfalls aus Metall. Die Daytona mit der Referenznummer 116520 war die letzte Daytona ohne Keramik Lünette. Dementsprechend hat sie sich auch im Preis entwickelt.  

Während die Ausführung mit dem schwarzen Zifferblatt vor zehn Jahren noch für unter 10.000 Euro gehandelt wurde, kostet sie mittlerweile auf dem Graumarkt über 23.000 Euro. Dabei war sie in der Spitze im Mai 2022 sogar über 30.000 Euro wert.  

Gerade bietet es sich besonders an diese Daytona zu kaufen, da die Preise zum einen stagniert sind und zum anderen wird die Uhr immer seltener. Denn keine neue Daytona mit Edelstahl Lünette ist in Sicht.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Diese Rolex Modelle sind ebenfalls vielversprechend 

Man darf bei der Spekulation auf die Wertentwicklung von Luxusuhren nicht vergessen, dass man von kurzfristigen und langfristigen Gewinnen unterscheiden muss.  

Kurzfristige Gewinne kann man meistens bei Hypes einstreichen. Zum Beispiel, wenn eine Rolex mit einem bestimmten Zifferblatt auf einmal in aller Munde ist. Meistens kauft man eine Uhr zu einem niedrigen Preis, der dann schnell durch die Decke schießt, aber auch rasch wieder abflacht. Die Rolex Oyster Perpetual Modelle wären ein gutes Beispiel hierfür. 

Langfristige Investments sind jedoch sicherer und sinnvoller. Bei diesen spekuliert man darauf, dass eine Uhr in den nächsten Jahren gut am Zweitmarkt performen wird und somit langsam aber, sich an Wert gewinnt.  

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man hier bei einem schon bereits hohen Preis einsteigt und auf einen kontinuierlichen Wertgewinn pokert.    


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Edelstahl Sportmodelle  

Die Rolex Sportmodelle aus Edelstahl und wir meinen damit die GMT-Master II und Submariner Modelle mit bunter Lünette erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Diese beiden legendären Modelle gehören zur Geschichte von Rolex. Denn Die bunten, drehbaren Lünetten prägen die Markenidentität und werden gleichzeitig mit der goldenen Krone assoziiert.  

Bei der Submariner sind die Hulk und die Kermit besonders vielversprechend, was die Wertentwicklung angeht. Denn die Hulk wurde im September 2020 eingestellt.  

Die Submariner ist die bekannteste Taucheruhr und wohl eines der Besten Investments im Jahr 2023
Quelle: Rolex

Aktuell wechselt die grüne Submariner für etwa 20.000 Euro den Besitzer. Doch in der Spitze hat der Zeitmesser bereits ganz knapp die 30.000 Euro Marke verpasst. Gerade erholen sich die Luxusuhrenmärkte. Vielleicht ist es jetzt der richtige Zeitpunkt, eine Hulk einzukaufen, um mit ihr in Zukunft massive Profite einstreichen zu können.  

Die Kermit dagegen hat einen nur sehr kleine Wertabfall erlitten. Denn nachdem die Luxusuhrenpreise nach dem Mai 2022 generell wieder sanken, konnte sich die Submariner Kermit bei einem Preis von circa. 16.000 Euro halten. In der Spitze wurde sie nur um die 3000 Euro teurer gehandelt.  

Doch auch die GMT-Master II Modelle sind äußerst nachgefragt und daher auch investitionstechnisch sehr interessant. 

Der Name Batman kommt davon, das die Lünette der Uhr in Schwarz und Blau geteilt ist.
Quelle: Rolex
Der Name Batman kommt davon, das die Lünette der Uhr in Schwarz und Blau geteilt ist.
Quelle: Rolex

Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Sowohl die Batman als auch die Pepsi sind ikonische Uhren, welche ihren Platz in der Geschichte von Rolex für sich beanspruchen. Die Pepsi war die erste Uhr von Rolex, die es ermöglichte, zwei Zeitzonen auf einmal anzuzeigen. Und die Batman war die erste GMT-Master mit zweifarbiger Keramik Lünette.  

Die beiden Farbkombinationen sind so legendär wie zeitlos und werden wohl niemals aus der Mode kommen. Dementsprechend bieten sich diese GMT-Modelle auch nach wie vor als langfristige Investments an.  

Gerade weil die Zweitmarktpreise für Luxusuhren gesunken sind, könnte sich jetzt der richtige Zeitpunkt anbahnen, eine farbige GMT zu ergattern.  

Geheimtipp – Milgauss

Diese Uhr ist der Underdog unter den Uhren mit die sich als Investment eignen.
Quelle: Rolex

Wer eine neue Rolex beim Konzessionär erwerben will, der wird zunächst von den langen Wartezeiten überrumpelt werden.  

Die Milgauss erscheint in Verhältnis zu 10 Jahren aufwärts bei den beliebten Modellen mit ihren zwei bis drei Jahren Wartezeit relativ zugänglich und erhältlich. Zudem hat die Milgauss ein klassisches, ansprechendes Design. Kein Wunder, dass sie immer populärer wird.  

Denn wenn die bis jetzt beliebten Rolex Modelle so schwer verfügbar sind, weicht man auf die ebenfalls schicken weniger nachgefragten Modelle aus.  

Es steht fest, dass die Milgauss immer beliebter wird. Die Version mit blau-grünem Zifferblatt durfte bereits seit Februar einen Preisanstieg von über 1000 Euro verzeichnen. Denn im Februar wurde die Armbanduhr noch für um die 11.200 gehandelt. Zwei bis drei Monate später geht sie für über 12.600 Euro über den Ladentisch.  

Wenn sich dieser Trend weiterführt, ärgern sich all diejenigen, denen die Milgauss nicht früher in den Sinn gekommen ist.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Die Oyster Perpetual Modelle 

Eine Uhr von Rolex mit einer Guten Wertentwicklung.
Quelle: Rolex

Ein wohl wirklich ungewöhnlicher Kandidat in der Reihe dürfte die Oyster Perpetual sein. Denn eigentlich ist sie, die Rolex mit dem günstigsten Listenpreis sozusagen das Einsteiger Modell.  

Doch die bunten Zifferblätter fanden so großen Anklang, dass die Oytser Perpetual Modelle teilweise weit über 30.000 Euro gehandelt wurden. Wohlgemerkt handelt es sich hierbei um das günstigste Rolex Modell, ohne besondere Komplikation oder dergleichen.  

Dies meinten wir, als wir davon sprachen, dass man auch kurzfristige Gewinne einstreichen könne. Denn der Hype um die bunten Oytser Perpetual Modelle war durchaus absehbar.  Ob es jedoch auch mit der Neuen Oyster Perpetual aus dem Jahr 2023 so wird ist schwierig zu beantworten.

Allen voran ging das hellblaue Zifferblatt, welches and das Tiffany hellblau erinnert. Deshalb nennt man diese Ausführung auch die Tiffany Oyster Perpetual. Wenn diese Farbe vom Werk verbaut wird, ist eigentlich ein enormer Hype immer vorprogrammiert.  

Wie sich die bunten Oyster Modelle zukünftig entwickeln werden, ist schwer vorherzusagen. Das hängt ganz davon ab, wie die farbenfrohen Zifferblätter in Zukunft ankommen werden. Es ist auch denkbar, dass sich die Mode wieder in Richtung schlichte Zifferblätter bewegt. Nichtsdestotrotz ist die Oyster Perpetual ein interessantes Modell, auf das man durchaus ein Auge werfen kann.  


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Vintage Modelle und Sondereditionen 

Bei der Wertentwicklung einer Uhr ist der Haupteinflussfaktor, wie selten diese ist. Und was könnte seltener sein als limitierte Sondereditionen von Rolex oder Vintage Modelle mit einer besonderen Geschichte, die über Jahrzehnte extrem rar wurden.  

Für diese Art von Uhren nennen wir schnell zwei Beispiele.  

Rolex bringt ab und an limitierte Sondereditionen auf den Markt. Diese sind eigentlich vorprogrammiert dafür, eine sehr gute Wertsteigerung hinzulegen.  

Die Sea-Dweller Deepsea D-Blue, eine Uhr die bis auf über 3000 Meter wasserdicht ist, wurde zu Ehren von James Camron, der den Mariannengraben erforschte, auf den Markt gebracht. Die D-Blue zeichnet sich durch ihr besonderes Zifferblatt aus, dass einen blau-schwarzen Verlauf hat. Eigentlich sollte man denken, dass sie bereits unbezahlbar ist, das ist sie allerdings nicht.  

Eine Luxusuhr, die bis auf über 3000 Meter wasserdicht ist.
Quelle: Rolex

Denn die Deepsea D-Blue ist für rund 16.000 Euro zu haben, während sie in der Spitze für etwa 20.000 Euro gehandelt wurde. Doch angesichts der erstaunlichen Geschichte hinter der Uhr ist es nicht unwahrscheinlich, dass diese einmal ein seltenes Sammlerstück werden wird.  

Eine seltene Vintage Rolex wäre beispielsweise die Paul Newman Daytona. Natürlich meinen wir nicht die originale Paul Newman Daytona, da diese unbezahlbar ist. Wir meinen die Daytonas mit der gleichen oder einer ähnlichen Referenz wie die von Paul Newman. Denn auch die ähnlichen Modelle haben massiv vom Hype um die Paul Newman Daytona profitiert. Diese Uhren werden je nach Zustand und Referenz für mehrere Hunderttausend gehandelt.  

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass wenn es eine Geschichte oder eine Persönlichkeit hinter einer Uhr gibt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass sie einmal wertvoll werden wird.  

Wir haben jetzt viel über Rolex gesprochen, logisch, darum geht’s ja auch in dem Artikel. Natürlich kann man nicht nur in Rolex Uhren investieren, ganz allgemein sind „Luxusuhren als Investment“ ein Thema das viele interessiert. Schau dir diesen, gesonderten Artikel unbedingt auch an.


Der Grand Prix der Armbanduhren, die Tag Heuer Monaco

Ist dein Uhrenwissen up to Date?

Hier ist unsere Liste mit Uhren, die du unbedingt kennen musst!

Wetten du wirst darauf eine Uhr finden, die du noch nie gesehen hast.


Fazit  

Letztendlich hängt die Wertentwicklung von Rolex Uhren immer von vielen verschiedenen Faktoren ab. Wie beliebt ist das Modell? Gibt es noch Orginalbox und Papiere? Hat Rolex das Modell eingestellt? Und das sind nur ein paar Fragen, die man sich stellen sollte, wenn sich eine Rolex Uhr als Wertanlage zulegen will.  Was du sonst noch über den Kauf von Luxusuhren wissen musst findest du in unsere Rubrik „Erste Luxusuhr kaufen

Grundsätzlich sind auf lange Zeit gesehen die Daytona und die Edelstahl Sportmodelle am vielversprechendsten, was die Wertsteigerung angeht.  

Man darf allerdings auch nie vergessen, dass es sich trotzdem um Spekulation handelt. In den seltensten Fällen kann man sicher wissen, ob eine Uhr wirklich an Wert gewinnen wird. Gewiss gibt es Indizien, die für sich sprechen. Diese sind eben nur Indizien und kein sicherer Garant.  

Wie in allen anderen Bereichen, wo man sein Geld anlegen kann, ist auch bei der Investition in Rolex Uhren Vorsicht geboten. Den schnellen Reichtum wird man hier nicht finden. Vielmehr erhält man eine hervorragende Gelegenheit, sein Geld vor der Inflation zu schützen und dabei noch Freude an einer ausgezeichneten Luxusuhr zu verspüren.  

Quelle Titelbild: Rolex


Über den Autor

Autor bei Gentleman-watches

Alexander Weinberger

Für mich ist das Faszinierendste an Uhren das Zusammenspiel aus präzisem Handwerk und künstlerischer Entfaltung. Hunderte kleine Teile müssen bei einem Uhrwerk exakt so zusammengesetzt werden, dass sie ein großes Ganzes ergeben.


Ähnliche Beiträge